Team Zahnarztpraxis

Wie gewinne und halte ich die richtigen Mitarbeiter?

Viele Zahnärzte sagen mir, dass diese Frage schon überholt sei: Man sei froh, wenn man überhaupt noch Mitarbeiter finden würde. Das gleiche Bild ergibt sich bei der Nachfrage nach Ausbildungsplätzen: Immer weniger wollen in den Beruf der zahnärztlichen Assistenz einsteigen. Die von allen Branchen stark beworbenen Angebote für junge Menschen sind so üppig und vielfältig, dass die Attraktivität des Helferinnenberufs kaum noch zu vermitteln ist.

Abgrenzung zur Standespolitik

Dieser Beitrag befasst sich mit den Maßnahmen, die eine Praxis ergreifen kann, um Mitarbeiter zu gewinnen. Daneben gibt es Maßnahmen der Standespolitik, über die ebenso nachgedacht werden sollte, wie beispielsweise die Tarifsituation, Ausbildungs- und Arbeitsinhalte, allgemeine Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Berufs etc., die hier nicht ausgeführt werden sollen.

Wann ist eine Praxis attraktiv?

Eine angemessene Entlohnung ist natürlich wichtig, aber nicht das Wesentliche. Arbeitnehmer von heute legen Wert auf Flexibilität bei den Arbeitszeiten sowohl für langfristige Planungen wie zum Beispiel Urlaub als auch für spontane Änderungen, beispielsweise in familiären Notsituationen. Dies ist meistens nur in größeren Einheiten zu gewährleisten. Am wichtigsten aber sind die Anerkennung der Arbeit durch die jeweilige Führungskraft und die – oft damit verbundene – Stimmung im Team, auch „Betriebsklima“ genannt. Und daran hapert es häufig. Eine Praxis ist dann attraktiv, wenn das Binnenmarketing stimmt.

Was ist Binnenmarketing?

Wir grenzen das Außenmarketing vom Binnenmarketing ab: Mit dem Außenmarketing machen wir Patienten auf die Praxis aufmerksam, die noch nie in der Praxis waren. Im Binnenmarketing sorgen wir für eine Situation in der Praxis, die die Patienten begeistert: helle, attraktive Räume, technische Ausstattung, freundliche Ansprache, Vertrauen erweckende Zahnärzte, kurze Wartezeiten etc. Dabei ist zu beachten, dass das Binnenmarketing mit dem Außenmarketing zusammenwirkt: Vom Binnenmarketing begeisterte Patienten empfehlen die Praxis weiter und das wiederum ist dann Außenmarketing.

Mitarbeitergewinnung – eine Führungsfrage

Die Gewinnung von Mitarbeitern funktioniert ähnlich wie die Gewinnung von Neupatienten – mit Außenmarketing: Die Praxis muss attraktiv sein und attraktiv dargestellt werden. Jede potenzielle neue Helferin schaut sich vor der ersten Kontaktaufnahme die Website der Praxis an. Und sie ruft nur dann an, wenn der Auftritt ein gutes Binnenmarketing vermuten lässt.

Wenn die neue Assistentin dann in der Praxis ist, muss sie sich wohlfühlen in klaren Strukturen mit Unterstützung durch das Team, Akzeptieren von Fehlern, Anerkennung und Lob für gute Arbeit. Kurzum: durch wertschätzende, aber klare Führung.

Kann man Führung lernen?

Das ist einerseits eine Talent- bzw. Erfahrungssache. Andererseits sollten sich alle Praxisinhaber, in deren Praxis es personalmäßig nicht so gut läuft, die Frage nach dem „Warum?“ stellen. Wenn erkannt wird, dass es letztlich an einem selbst liegt, ist der erste große Schritt schon gemacht. Danach helfen in jedem Fall eine Analyse der Situation und ein Führungstraining in der Praxis. Führung kann man lernen – und sie ist heute mehr denn je ein Schlüssel zum Erfolg.


Erstveröffentlichung Spitta GmbH, 2018. Zum Artikel (externer Link)


  • Post teilen
Prof. Dr. Thomas Sander

Prof. Dr. Thomas Sander gründete das Unternehmen Sander Concept im Jahr 1997 und ist heute Sachverständiger für Praxiswertermittlung von Zahnarzt-, Arzt- und Tierarztpraxen.